UNSERE PARTNERSCHULE IN AFRIKA

Vor über 10 Jahren knüpfte unsere Lehrerin Frau Frasch eine besondere Freundschaft nach Guinea, zu den Kindern und Lehrern einer kleinen Schule in der Hauptstadt Conakry...

... Und ihre Begeisterung für die afrikanische Kultur teilte Frau Frasch auch mit ihren Klassen und leitete u.a. viele Jahre eine Trommel AG an unserer Schule. Sie unternahm ein großes Afrika-Projekt mit ihrer damaligen 5.Klasse, welches mit einem Förderpreis der Hector-Stiftung gewann und belohnt wurde.

Frau Frasch gründete mit anderen Engagierten den gemeinnützige Verein Simbaya e.V. – Brücke nach Afrika, deren Vorsitzende sie ist. Eine wichtige Brücke wurde zwischen unserer Pestalozzischule und der Ecole Ingrid  in Conakry geschlagen.
Regelmäßig unterstützen seither unsere Pesta-Schüler und Eltern unsere Patenschule, wie z.B. durch einen Spendenlauf. Letzten Herbst haben die Kinder  beim Spendenlauf eine stattliche Summe von 2.800€ für unsere Afrikaprojekte erlaufen!

Frau Frasch berichtete allen Klassen im Februar 2018 über ihren  Besuch in Afrika im vergangenen Winter. Die Kinder, Lehrer und Eltern der Ecole Ingrid  in Conakry, der Hauptstadt von Guinea, danken  von ganzem Herzen.

Auch Bakary, unser Patenkind aus Mali, wird seit 8 Jahren von der Pestalozzischule unterstützt. Bakary ist inzwischen 11 Jahre alt und es geht ihm gut.
Die Spendengelder für das Schulprojekt verwaltet der gemeinnützige Verein Simbaya e.V. – Brücke nach Afrika aus Stuttgart, der sich seit 2009 gezielt für das Schulprojekt und auch für andere soziale Projekte in Guinea einsetzt.

Mit dem Geld des letzten Spendenlaufs konnten beispielsweise zwei Projekte in Angriff genommen und umgesetzt werden:
1. Die kleine Schule besitzt nun endlich eigenen Strom durch die Anbringung einer kleinen Photovoltaikanlage. Somit gibt es in jedem Klassenzimmer Solarlicht. Kinder und Erwachsene können nun auch am Abend in der Schule lernen. Dies gibt den Kindern zusätzliche Gelegenheit zum Üben. Erwachsene können in Sprachen unterrichtet werden und lesen.
2. Außerdem wurden für die Klassen 5 und 6 der Ecole Ingrid 15 Kindertrommeln gebaut. Im nächsten Schuljahr können die Kinder somit auch in landestypischer Musik unterrichtet werden.

Vielen Dank für diese wertvolle Unterstützung sagen die Kinder der Ecole Ingrid, Frau Frasch und „Simbaya e.V.“